Beispielseite Beispielseite

Über uns...

Am 9.Juni 1986 trafen sich die Herren Karl-Friedrich Kolloch, Gerold Tacke, Wolfgang Mirrow, Klaus Witt, Karl Anke, Siegfried Czichotzki sowie Uwe Groth, Reiner Kiehn und Friedhelm Meister, alle aus Mölln und Umgebung, um einen Fotoclub zu gründen. Nachdem alle Formalien erledigt und eine Satzung geschrieben war, trat diese am 01.07.1986 in Kraft. Der Fotoclub Fotofreunde Alte ‚Salzstraße‘ Mölln war gegründet. Der Namen wurde gewählt, weil die Landschaft an der Alten Salzstraße eine schier unerschöpfliche Themenvielfalt bietet. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, die Fotografie auf allen Gebieten zu pflegen und zu fördern. Interessierten Hobbyfotografen bei der Anwendung der Fotografie zu unterstützen, sie zu gemeinsamen Wettbewerben, Ausstellungen und ähnlichen Aktivitäten zusammenzuführen. Ihnen durch den Gedankenaustausch mit Gleichgesinnten mehr Wissen und Können und damit Freunde bei dieser Freizeitbeschäftigung zu vermitteln. Ihre 1. Fotoausstellung stellten die Fotofreunde im Juni 1989 auf die Beine. Sie wurde in den Räumen der damaligen Möllner Sparkasse gezeigt. Heute hat sich doch Einiges verändert. Wir haben nicht an der „Alten Salzstraße“ mit dem fotografieren aufgehört, sondern sind auch in die Ferne gezogen, um interessante Motive zu finden und im Bild festzuhalten. Ob nun Motive frei gewählt oder zu vorgegebenen Themen fotografiert, die gesamte Bandbreite wird versucht ins rechte bzw. geeignete Licht zu rücken. Das spiegelt sich auch in den Aktivitäten der Mitglieder wieder. Der Verein ist seit 01. Juli 1987 im Deutschen Verband für Fotografie, somit Verein des Landesverbandes Nordmark und des Bezirkes Schleswig-Holstein. An den dort regelmäßig ausgeschriebenen Wettbewerben nehmen 4 Mitglieder, auch erfolgreich, teil. Alle Jahre wieder versucht der Verband in seinen Strukturen Aktivitäten zu generieren und hat einen Fotobezirkswandertag ins Leben gerufen. Ausgewählt wurde zu Anfang der Himmelfahrtstag. Auch die Fotofreunde haben als kleiner Verein bisher 3x die Veranstaltung ausgerichtet. Ziele waren Mölln, Ratzeburg und nach Grenzöffnung die Region um den Schaalsee bei Zarrentin. Bei den Älteren im Land spricht man noch gerne über den Wandertag 1994 in Mölln am Grillplatz an der Pinnau. Bei herrlichem Wetter konnten wir knapp 100 Fotografen und Fotografinnen begrüßen. Highlight auch damals der Till Eulenspiegel, der beim gemütlichen Beisammensein auf dem Grillplatz vorbeischaute und ein Blitzlichtgewitter auf sich zog. Darüber hinaus haben sich die Fotofreunde seit 1989 einem Fotoring Namens –Holsteinpanorama- angeschlossen. 4 Vereine mit dem Ziel, jedes Jahr eine Fotoausstellung, jeweils bei einem der mitwirkenden Vereine auszurichten. Startschuss der 1. Ausstellung war 1990 hier in Mölln im Historischen Wasserturm. Mittlerweile hat das Holsteinpanorama 26 Ausstellungen auf die Beine gestellt. Im Jahr 2003 kam eine Dia-Runde hinzu, 5 Vereine taten sich zusammen, um einmal im Jahr eine Präsentation ihrer Werke, in der kalten Jahreszeit, durchzuführen. Nachdem die Digitalfotografie immer mehr Oberwasser erhalten hat wurde aus der Diarunde eine Pixelrunde, die bis heute aktiv ist und mittlerweile aus sechs Vereinen besteht. Auch im gesellschaftlichen und kulturellen Zusammenleben in der Stadt Mölln haben die Fotofreunde Akzente gesetzt. Da sind zu nennen, die Ausstellungen Handwerk und Gewerbe in Mölln, Schätze des Möllner Museums und Mölln im Detail. Diese wurden in Zusammenarbeit mit der Kulturfördergesellschaft Mölln e.V. in Persona Prof. Dr. Henning und der Möllner Sparkasse durchgeführt. Wir haben uns vor Jahren bei der Neugestaltung des Wasserturms mit eingebracht und Fotos in der Galerie `kurz vor dem Himmel` ausgestellt. Die Eulenspiegelfestspiele, die alle drei Jahre die Stadt und viele beteiligte Menschen in ihren Bann zieht, sind beliebte und herausfordernde Motive. Seit mehren Jahren gibt es das Naturparkzentrum Uhlenkolk Mölln. Auch hier engagieren wir uns, indem wir bereits dieses Jahr zum 6ten Mal mit dem Naturparkzentrum einen Fotowettbewerb ausgeschrieben haben und im Rahmen des Naturerlebnistages im September die prämierten Bilder in den Ausstellungsräumen des Naturparkzentrums ausstellen. Seit der Gründung der Fotofreunde ‚Alte Salzstraße‘ ist das Lebenshilfe Werk Mölln, heute Mölln-Hagenow, Weg Begleiter. Der erste Vorsitzende Gerold Tacke war Mitarbeiter im Lebenshilfewerk und hat uns die Türen geöffnet, sodass wir bis heute unsere Clubtreffen und sonstigen Aktivitäten in den Räumen der Behinderten Werkstätten des Lebenshilfewerkes durchführen dürfen. Viele Unterstützungen sind daraus entstanden. Fotografische Begleitung bei Ausflügen des Lebenshilfewerkes, Umbau der Räume in der Bgm.-Oetken-Straße bis hin zum Markt der Begegnungen auf dem historischen Marktplatz während des Möllner Altstadtfestes. Hier hat sich über Jahre, neben den musikalischen Acts, das Kochduell als fotografisches Highlight herauskristallisiert. Sportlich gab und gibt es Veranstaltungen auf dem Grambeker Heidering, die die Thematik Sportfotografie, wie Moto- und Autocross, eindrucksvoll umsetzen lassen. Heute sind wir 9 aktive Mitglieder und seit Februar 1988 ist Sigurd Müller der Vorsitzender der Fotofreunde ‚Alte Salzstraße‘ Mölln.

30Jahre 'Fotofreunde Alte Salzstraße'

Am Freitag dem 1. Juli 2016 feierten wir unser 30jähriges Clubjubiläum mit einer Fotoausstellung in der alten Ratsdiele auf dem Möllner Marktplatz. Zu den geladenen Gästen gesellte sich auch Till Eulenspiegel (Mario Schäfer) und gratulierte auf seine eigene, humorvolle Weise. In seiner Begrüßungsrede lobte unser Vorsitzender Sigurd Müller die gute Zusammenarbeit zwischen den Fotofreunden und Vereinen und Verbänden sowie der Stadt Mölln und bedankte sich dafür. Als besondere Überraschung überreichte Ulrich Reiß, Landesvorsitzender des DVF Landesverband Nordmark, eine Plakette nebst Urkunde an Sigurd Müller. DVF Bezirksleiterin Monika Iburg gratulierte.

Unsere Clubabende

Wir treffen uns an jedem zweiten Donnerstag im Monat um 18:30 Uhr in den Räumen der Möllner Werkstätten, Bürgermeister-Oetken-Straße 1, 23879 Mölln. Bei schönem Wetter verlegen wir unsere Clubabende ins Freie und verabreden uns kurzfristig zu Fotoexkursionen in und um Mölln. Der 'Naturpark Lauenburgische Seen' liegt direkt vor unserer Haustür und bietet reichhaltige Natur- und Tiermotive.

Nächster Termin:

14.06.2018: 18:30 Clubabend

Fotoring 'Holsteinpanorama'

Wir sind Mitglied im Fotoring 'Holsteinpanorama'. Der von vier Schleswig-Holsteiner Fotoclubs im Jahre 1989 gegründete Fotoring hat das Ziel, gemeinschaftlich zu fotografieren und Fotoausstellungen zu organisieren. Die erste Fotoausstellung wurde im Jahre 1990 von den Fotofreunden 'Alte Salzstraße' im Möllner Wasserturm ausgerichtet. Seither organisiert wechselweise jeder Club, einmal Jährlich einen Fotowettbewerb. Das Thema und den Ausstellungsort bestimmt der Ausrichtende Club. Außerdem treffen sich die vier Clubs einmal jährlich zu einer Fotowanderung.

Fotos des HP Fotowandertages 2017 in Lauenburg

Die Pixelrunde

Wir sind ferner Mitglied in der im Jahre 2002 entstandenen 'Pixelrunde'. Die 'Pixelrunde' entstand aus der damaligen 'Diarunde', bestehend aus den Fotoclubs Foto-Forum Lübeck, der Photographischen Gesellschaft Lübeck, dem Fotoclub Kiel, den Fotofreunden Alte Salzstrasse Mölln, sowie der Gemeinschaft von Direktmitgliedern im DVF. Wie beim Fotoring Holsteinpanorama, richtet einer der Clubs der Pixelrunde jährlich einen Fotowettbewerb aus, an denen wir uns beteiligen.

Fotowettbewerbe

Das Naturparkzentrum Uhlenkolk der Stadt Mölln veranstaltet einmal jährlich einen Fotowettbewerb für Jung und Alt zu verschiedenen, naturbezogenen Themen. Wir unterstützen diese Wettbewerbe, übernehmen die Jourierung und organisieren die Fotoausstellung in den Räumlichkeiten des Naturparkzentrums. Das Naturparkzentrum Uhlenkolk ist Bestandteil des Möllner Wildparks und wurde 2013 unter Mitarbeit von BUND, WWF, NABU, AktivRegion, KreisAG Naturpflege, Stiftung Naturschutz, MetropolRegion Hamburg und dem Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume um die integrierte Station erweitert.

Die ausgestellten Werke 2017 zum Thema 'Kinder und Natur im Lauenburgischen'

Kontaktformular

Impressum

Sigurd Müller (Vorsitzender)

Kranichweg 5

23879 Mölln

Tel.: 04542/5362

Website: Stefan Anke

Urheberrecht

Verantwortlich für dieses Informationsangebot ist der Herausgeber. Die Informationen auf dieser Website wurden mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Druch die bloße Nutzung dieser Website kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen Nutzer und Anbieter/Herausgeber zustande.

Soweit von dieser Website auf andere Websites Links gelegt sind, wird darauf hingewiesen, dass keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten besteht und sich deren Inhalt nicht zu eigen gemacht wird. Dies gilt für alle auf dieser Seite ausgebrachten, externen Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Werbemittel (z.B. Banner, Textanzeigen, Videoanzeigen) führen. Für verlinkte Seiten gilt, dass rechtswidrige Inhalte zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar waren. Die Links werden regelmäßig auf rechtswidrige Inhalte überprüft und bei Rechtsverletzungen unverzüglich entfernt.

Der gesamte Inhalt dieser Website unterliegt dem Urheberrecht. Dieses gilt im Besonderen für die gezeigten Fotos. Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Wiedergabe des Inhalts oder von Teilen des Inhalts ist untersagt. Wegen einer Erlaubnis zur Nutzung des Inhalts wenden Sie sich bitte an den Herausgeber.

Quelle: internetratgeber-recht.de

Verwendung von Google reCaptcha

Zum Schutz ihrer Anfragen per Kontaktformular verwendet wir den Dienst reCAPTCHA des Unternehmens Google Inc. (Google). Die Abfrage dient der Unterscheidung, ob die Eingabe durch einen Menschen oder missbräuchlich durch automatisierte, maschinelle Verarbeitung erfolgt. Die Abfrage schließt den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google ein. Zu diesem Zweck wird Ihre Eingabe an Google übermittelt und dort weiter verwendet. Durch die Nutzung von reCaptcha erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen geleistete Erkennung in die Digitalisierung alter Werke einfließt. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung dieses Dienstes auszuwerten. Die im Rahmen von reCaptcha von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Für diese Daten gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen des Unternehmens Google. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen von Google finden Sie unter:

https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

https://www.google.com/intl/de/policies/terms/

Diese Website benutzt Cookies.